418: Barbie II ist eine ganz arme Streunerin

barbie_maerz2014-6

Vermittlungsnummer: 418

 

Beschreibung:

Barbie ist eine ganz arme Streunerin und lebt zusammen mit Nora in einem Straßenrudel, ganz nahe der gefährlichen Mülldeponie. In Nora hat die zurückhaltende Hündin eine starke Partnerin gefunden, an ihr kann sie sich orientieren und wenn Nora sich freudig wedelnd Streicheleinheiten von ihren Pfleger abholt, findet auch Barbie Gefallen an freundlichen Menschen. Nur Nora hat ihre Familie in Deutschland schon gefunden und bald wird sie nicht mehr für ihre Fellnasenkollegin da sein. Zu zweit können die beiden leider nicht reisen und so würde Barbie unsicher und orientierungslos auf der Straße zurück bleiben. Als kleiner zuckersüßer Welpe, war Barbie in einem Zuhause willkommen, doch typisch für viele Streuner wurde auch sie von ihren Menschen verraten und flog, als sie größer wurde, herzlos auf die Straße. Der harte Straßenalltag hat sie geformt, nur mit Hilfe ihrer Streunerkollegen baut die ängstliche Hündin Vertrauen zu Menschen auf. Barbie ist unsicher, sehr unselbstständig und hat sich stark an Nora gebunden. Deshalb wird es jetzt ganz dringend, auch für Barbie ein verlässliches, sicheres und ruhiges Zuhause zu finden. Obwohl Barbie vor allem Fremden panisch Angst hat, kann die mittelgroße Hündin zärtlich, sehr sanft und liebebedürftig sein, ohne zu knurren oder gar zu beißen. Barbie hat samtig weiches Fell, mit einer wunderhübschen Zeichnung und aus einem  lieben Hundegesicht schauen bittend dunkle Äuglein in die Welt: „Lasst mich nicht an dieser gefährlichen trostlosen Müllkippe zurück, ich  möchte so gern bei lieben geduldigen Menschen ankommen und mich irgendwann sicher und aufgehoben fühlen.“ Für die schüchterne Hundedame suchen wir dringend ein ruhiges, geduldiges Zuhause mit Menschen, die schon wissen, wie hilflos so eine Streunerfellnase ticken kann und am allerbesten wäre es wenn eine souveräne Hundeschnauze ihr die Wege im neuen Zuhause zeigen könnte.

 

Barbie ist sehr lernfreudig und kann sich gut an anderen Hunden orientieren. Die Not hat sie gelehrt, sich mit allen Fellnasen zu arrangieren, sich einzuordnen um so ein wenig Geborgenheit zu spüren. Wo gibt es also eine Familie mit einem verträglichen Fellnasenkumpel für unser schüchternes Hundemädchen? In der Ukraine stehen die Chancen für solch ein unsicheres Wesen gerade besonders schlecht, denn die sonst so hübsche Hundedame hat leider von Geburt an kein Schwänzchen mehr. Wenn Sie jedoch in Barbie eine tolle Hündin entdeckt haben, Sie ihr das Zuhause geben können, in dem sie nur einfach Hund sein, sich entspannt fallen lassen und zusammen mit einen pelzigen Kumpel ihre Couch erobern kann, dann melden Sie sich bitte ganz bald bei: info@team-ukraine.de.

 

Wir sind sicher, wer Barbie mit Respekt begegnet, wird ein treues Hundeherz für immer an seiner Seite haben.

 

Wenn Sie der verzweifelten Hundedelady ein endgültiges bleibendes Zuhause geben möchten, dann erwarten wir freudig Ihr aufrichtiges Übernehmerinteresse unter: info@team-ukraine.de.