438: Linda IV – eine hübsche Mix-Hündin

Linda 4

Vermittlungsnummer: 438

 

Patin: Y. Geissmann

 

Beschreibung:

Vor einigen Wochen fand Ira, unsere ukrainische Tierschutzkollegin, eine kleine Hündin am Straßenrand. Die hübsche Streunerin machte einen ganz unglücklichen Eindruck. Sie war in einem sehr schlechten Ernährungszustand, beide Augen waren stark entzündet und sie hatte offensichtlich Schmerzen. Ira brachte das wimmernde Bündel Hund sofort zum Tierarzt, der stellte die Diagnose: Adenom auf beiden Augen. Ein Adenom ist eine sehr schmerzhafte entzündliche Schwellung und so behandelt Ira ihren Schützling jetzt mit Medikamenten. Leider sind die Schwellungen noch nicht zurückgegangen. Ira hofft für ihr Notfellchen sehr auf Linderung und bat uns, für die kleine unglückliche Hündin ein Zuhause in Deutschland zu finden. Ein Zuhause, in dem ihr eine kontinuierliche medizinische Versorgung ermöglicht  werden kann.

 

Linda ist eine liebenswerte  Streunerfellnase mit einem hübschen Look und einer ausdrucksstarkem Hundeschnauze. Sie hat ein freundliches verspieltes Wesen. Neugierig aufgeschlossen wedelt sie auf Menschen  zu, ohne dabei aufdringlich werden. Sie kann sich – ganz Hundedame – auch vornehm zurückhalten, wenn es die Situation erfordert. Die knapp 40 cm hohe Mixhündin hat ein schönes gezeichnetes grau-beiges seidiges Fell und einen umwerfend lieben Dackelblick. Dieser kleinen Streunerfellnase könnte man alles verzeihen und sie auch schnell ganz lieb in den Arm nehmen. Das würde ihr sicher sehr gefallen, denn sie ist anhänglich und fasst schnell Zutrauen zu Menschen. Mit ihren Hundekollegen versteht sich die friedfertige Hündin gut, Samtpfötchen geht sie eher aus dem Weg, kann mit ihnen wenig anfangen. Ihr ganzes Hundeherz gehört den Menschen und Menschenkinder hat sie dabei besonders gern.

 

Linda bringt eigentlich alles mit, was eine Fellnase braucht, um des Menschen beste Freundin zu werden. Sie ist handlich, unkompliziert, schmust für ihr Leben gern und möchte als clevere Hundelady ihren Leuten gefallen. Nun schaut Linda, obwohl die Augen schmerzen, ganz lieb und voller Hoffnung in die Welt: Ob sie denn auch so ein Reiseticket erwischt und in eine glücklichere Zukunft reisen darf?

 

Wenn Linda Sie jetzt um ihre zarten Pfötchen wickeln konnte und Sie es sich zutrauen, das unglückliche Notfellchen liebevoll zu pflegen, ihr ein erstes richtiges Zuhause zu ermöglichen, dann erwartet hoffnungsvoll Ihre Nachricht: info@team-ukraine.de.

 

 

 

Lindas Augenkrankheit stellt für unsere ukrainischen Kollegen, gerade in der derzeitig angespannten Lage, eine große Herausforderung dar, deshalb würde eine Patenschaft für die medizinischen Behandlungen von Linda sehr helfen. Bitte unterstützen Sie uns, den Rettern vor Ort zur Seite zu stehen und das Leben der kleinen tapferen Streunerin ein wenig zu erleichtern.

 

Wenn Sie Linda helfen möchten freuen wir uns sehr über eine Spende und/oder Patenschaft :

 

Hundehilfe-Ukraine e. V.
Sparkasse Bochum
BLZ: 430 500 01
Konto-Nr. 434175
IBAN: DE 05430500010000434175
BIC-Code: WELADED1BOC
Verwendungszweck: Linda IV

 


 

Update 31. August 2014:

Lindas Augenentzündung ist etwas besser geworden, aber es wird noch eine Weile dauern, bis der Heilungsprozess abgeschlossen ist. Auch die Augenlider sind betroffen. Ihre Erkrankung war evtl. auch der Grund dafür, dass ihre Besitzer sie im wahrsten Sinne des Wortes “vor die Tür gesetzt und ihrem Schicksal überlassen” haben.

Lena schreibt uns:

“Im kleinen Tierheim gibt es 8 neue Sorgenfellchen. Ich bitte Euch sehr: helft uns, auch für Linda eine Familie zu finden. Linda ist ein gehorsames Hundemädchen. Sie verträgt sich gut mit anderen Hunden und freut sich insbesondere immer über den Kontakt zu Kindern. Fressen ist für die Spaniel-Mix-Hündin etwas sehr Schönes. Sie hat stets einen gesunden Appetit und ist eine ganz freundliche und verspielte Hündin.”

Trotz ihrer schlechten Erfahrungen vertraut Linda auf die Menschen und erhofft sich nichts mehr, als eine Fahrkarte in eine bessere Zukunft. Wenn Sie Linda ein schönes Zuhause schenken möchten freuen wir uns sehr auf Ihre Kontaktaufnahme. Ein liebes Dankeschön geht an dieser Stelle an Frau Andrea Mörder, die begrenzt eine Patenschaft für Linda übernommen hatte.

Es wäre wunderbar, auch der kleinen Linda eine Fahrkarte nach Deutschland ausstellen zu können. Wir hoffen weiterhin liebe Menschen zu finden, die dem traurigen Hundemädchen ein Zuhause schenken.

 


 

Update 17. November 2014:

Die kleine Linda bedarf nach wie vor ärztlicher Untersuchungen und Behandlungen aufgrund ihres Adenoms auf beiden Augen. Tierarzt Andrej übermittelte uns aktuelle Aufnahmen der Hündin.

 

 


Bilderupdate 30. Juni 2016