448: Cesar – er hatte zweimal großes Glück!

cesar_juni2015

Cesar, ein stolzer Name und ein toller Hundemann, jedoch nützte es ihm wenig. Auf seine alten Tage landete er auf der Straße. Man hatte den blinden Rüden ins Auto gesetzt, war mit ihm weit hinaus aus der Stadt herausgefahren und ihn hilflos, wie er war, auf die Straße gesetzt. Für Cesar war es ein Glück, dass unsere ukrainischen Tierschutzkollegen den orientierungslos suchenden kleinen Hundemann fanden und ihm einen Platz in der Herberge .

Cesar hatte ein zweites Mal Glück: Wir fanden ganz liebe Menschen in Deutschland, die ihm auf seine nicht mehr ganz jungen Tage ein wunderbares Zuhause geschenkt haben. Hier darf er jetzt für immer bleiben, wird mit allem versorgt, was er benötigt und kann – trotz seiner Behinderung – ein erfülltes Hundeleben führen.

 

Seine Familie berichtete uns, dass Cesar neben seiner Blindheit auch fast nichts mehr hören kann. Aber seine Nase funktioniert hervorragend! Cesar kennt seine Plätze und weiß, wo sein Napf steht, der immer mit leckeren Sachen gefüllt wird.

 

Unser Team bedankt sich sehr herzlich für die Aufnahme von Cesar und wünscht der ganzen Familie alles Liebe.