500: Kira – nach Autounfall nun bereit für ein neues Leben

kira9_juli21015

Vermittlungsnummer: 500

Patin: Gabi Rieckhoff

 

Beschreibung:

Schlimme Nachrichten erreichten uns von Lena und Sasha aus der Ukraine:

 

“Liebe Freunde, das ist Kira. Sie ist der schwierigste Fall in der bisherigen Praxis von Professor Tschumakow und seinem Team. Wir fanden die Hündin schwer verletzt – ein Autounfall. Kira wurde in ihrem schlimmen Zustand auf der Straße sich selbst überlassen. Ihr Schädel war offen, Knochensplitter gerieten in das Gehirn. Dr. Tschumakow operierte sie. Sie lebt! Es wurde ein Bein gerichtet, eine Vorderpfote war gebrochen, die Ärzte haben die Knochen mit Metall-Speichen verbunden. Auch hat sie ein gebrochenes Becken. Von dem heftigen Aufprall litten die inneren Organe, insbesondere die Nieren. Die Prognosen sind immer noch vorsichtig, es gibt Befürchtungen für die Entstehung einer Gehirnhautentzündung. Dr. Tschumakow sowie die weiteren Ärzte der Veterinär-Klinik und auch wir alle kämpfen weiterhin für das Leben der Hündin.

 

Kira ist in einem sehr kritischen Zustand – viele viele Wunden. Aber es gibt Hoffnung und: sie will leben!”

 

Wir bitten Sie, liebe Tierfreunde, auch im Namen unserer Kollegen Lena und Sasha, ganz ganz herzlich um Spenden für die weitere Versorgung von Kira. Bitte helfen Sie uns!

 


 

Update 2. Juni 2015:

Sasha schickte heute aktuelle Bilder von Kira. Wir bitten weiterhin sehr dringend um Spenden! Bitte helfen Sie mit. Jeder Euro ist wichtig und wird gebraucht. Herzlichen Dank!

 


 

Update 8. Juli 2015:

Nach 4 Wochen der Genesung übermittelte uns Sasha neue Informationen, Bilder und ein Video von Kira. Noch Anfang Juni war es nicht sicher, ob die Hündin aufgrund ihrer schweren Verletzungen überleben wird. Der Gesundheitszustand war mehr als kritisch. Kira’s Allgemeinbefinden hat sich mittlerweile ganz erheblich verbessert. Ihr starker Lebenswille spielte bei dem Heilungsprozess ganz sicher eine sehr wichtige Rolle. Der Bruch an der Vorderpfote bedarf noch einer weiteren Operation – er ist leider nicht richtig zusammengewachsen. Bei diesem Eingriff werden dann die Knochen mit Schrauben und einer speziellen Titanplatte miteinander verbunden. Daher schont Kira die kranke Pfote und läuft derzeit auf drei Beinen.

 

Wir danken an dieser Stelle ganz ganz herzlich allen unseren Spenderinnen und Spendern für ihre wertvollen finanziellen Hilfen zur Versorgung von Kira!

 

Ein Dankeschön geht auch an das Ärzteteam, das Kira notoperiert hat und weiter betreut. Danke auch an Sasha und alle freiwilligen Helfer, die Kira auf dem Weg in ihr „zweites Leben“ begleiten

 


 

Update 30. Juli 2015:

 

Kira wurde sterilisiert!

 

Kira wurde vor 2 Wochen sterilisiert, gestern war Sasha mit ihr zum Fäden ziehen. Sie hat alles sehr gut überstanden und bis auf ihre Pfote, die weiter ärztlich versorgt wird, ist aus ihr wieder eine richtig taffe Hündin geworden!

 

Als „Entschädigung“ für die vielen Arztbesuche gab es ein kleines Leckerli-Päckchen aus Deutschland. Kira tastete sich zunächst sehr vorsichtig an die ihr zum  großen Teil unbekannten Köstlichkeiten heran, war aber letztlich sehr zufrieden mit dem Inhalt. Wir hoffen alle sehr auf ein baldiges Happy End auch für Kira bei einer lieben Familie!

 


Update 23. August 2015:

Gabi Rieckhoff übernimmt per sofort eine monatliche Patenschaft für Kira. Das ist eine hervorragende Hilfe, für die wir uns sehr sehr herzlich bedanken. Kira steht nach wie vor unter ärztlicher Betreuung nach ihrem schweren Unfall im Juni diesen Jahres. Die Patenschaft ist gerade für sie von großer Bedeutung. Nochmals vielen lieben Dank von uns allen für diese tolle Unterstützung, liebe Frau Rieckhoff!

 


Update 07. Januar 2016:

Die Hündin Kira war vor einigen Wochen entlaufen. Tagelang suchten die freiwilligen Helfer nach ihr – hatten es fast schon aufgegeben. Sasha und Tanja fanden Sie jetzt an der Stelle wieder, an der sie seinerzeit von einem Auto angefahren worden war. Allen fiel ein Stein vom Herzen!

 

Nun befindet sich Kira im Tierheim und: wartet noch immer sehnsüchtig auf ein Zuhause!

 

 


Update 28.02.2017: