514: Azza II – Vergiftung überlebt; jetzt fehlt das Körbchen

AzzaII_5_September_2016

Die hübsche schwarze Mischlingshündin mit der weißen Brust und dem schneeweißen Bauch ist ca. 2 Jahre alt. Sie wurde von der Polizei gefunden und ins Tierheim Dobro gebracht.

 

Ihr Zustand war sehr schlecht und die Pfleger brachten die Hündin sofort in die Tierklinik. Dort wurde eine schwere Vergiftung festgestellt. Leider kommt es immer wieder vor, dass vergiftete Tiere aufgefunden werden; entweder ein Weg der überdrüssigen Besitzer sich des Tieres zu entledigen oder eine Vergiftungsaktion gegen die Straßenhunde.

 

Die Ärzte taten alles, um die schöne schwarze Dame zu retten und hatten Erfolg. Jetzt geht es Azza, wie die Pfleger sie tauften, wieder richtig gut. Es sind keine Schäden zurück geblieben und die junge Hündin ist wieder kerngesund.

 

Azza wird als ruhige und sehr freundliche Hündin beschrieben, die zwar noch etwas schüchtern ist, aber sehr viel vorsichtige Neugier zeigt. Auch den Kindern gegenüber, die häufig das kleine Tierheim besuchen, zeigt sie sich freundlich und aufgeschlossen.

 

Mit anderen Hunden versteht Azza sich ausnahmslos gut. Ihr Verhalten bei Katzen können wir noch nicht beurteilen, schließen aber wegen ihres Charakters darauf, dass es auch diesen gegenüber keine Probleme geben dürfte.

 

Da Azza noch sehr jung ist, wäre für sie eine unternehmungslustige Familie, die gerne ausgedehnte Spaziergänge in der Natur macht, ideal. Auch für Reisen ans Meer wird Azza sicher eine großartige Urlaubsbegleitung sein.

 

Die hübsche Hündin soll bitte nicht lange im Tierheim warten müssen; sie möchte noch so viel erleben.

 

Bei ernsthaftem Interesse an Azza wenden Sie sich bitte an info@team-ukraine.de

 

 


Bilderupdates 16.01.2017