515: Chara II – ein Handicap, das sie nicht hindert

ERREICHT Chara 2

Vermittlungsnummer: 515

 

Patin: R. Stiller

 

Chara wurde schwer verletzt auf der Straße gefunden. Ihre beiden Hinterbeine waren in einem sehr schlechten Zustand und mehrfach gebrochen. Das Eine konnte Dank der intensiven Pflege in geschientem Zustand wieder gut verheilen. Das andere Hinterbein konnte leider nicht mehr vollständig gerettet werden und der Unterschenkel musste amputiert werden. Dieses konnte direkt am Kniegelenk gemacht werden, so dass die Anpassung einer Beinprothese hier kein Problem wäre.

 

Chara hat das Laufen auf drei Beinen sehr schnell gelernt und läuft schon wieder richtig gut.

 

Auch das Springen auf ihre Hundehütte im Tierheim macht ihr keine Probleme.

 

Langfristig wäre eine Prothese aber ratsam um späteren Rücken- und Gelenkproblemen vorzubeugen.

 

Chara ist eine freundliche und ruhige Hündin, die Menschen ob groß oder klein, Artgenossen und Katzen nach einer etwas scheuen Aufwärmphase neugierig und fröhlich begegnet.

 

Auf Grund ihres Handicaps wäre für die hübsche Fellnase ein ebenerdiges Zuhause, vielleicht mit sicherem Garten, optimal.

 

Mit ihren 3 Jahren ist der Bewegungsdrang bei Chara natürlich noch sehr ausgeprägt und trotz ihrer körperlichen Einschränkung, wird fröhlichen Spaziergängen nichts im Wege stehen.

 

Auch die Möglichkeit ab und zu in einem tollen See schwimmen zu gehen, wäre für die Kleine sehr gut; dieses bietet eine perfekte Möglichkeit die Muskeln ausreichend zu trainieren und auch auf diese Art die Gelenke gleichmäßig zu belasten.

 

Bitte scheuen Sie nicht vor dieser wunderschönen, freundlichen Hündin zurück. Ein Handicap-Hund ist nicht anders, als jeder andere auch.

 

Auch über Patenschaften würde Chara sich sehr freuen. Diese könnten dabei helfen, dem Hundemädchen schon jetzt in der Ukraine eine Beinprothese zu finanzieren.

 

Bei ernsthaftem Interesse an Chara II wenden Sie sich bitte an info@team-ukraine.de

 

 


 

Bilderupdate 03. Januar 2017: