542: Artschi -sucht dringend ein liebevolles Zuhause, damit er nicht in schlechte Hände gerät!

Artschi1

Vermittlungsnummer: 542

 

Jugendliche haben Artschi krank und erschöpft aufgefunden und in die Obhut unserer Helferinnen gegeben. Wer diesen freundlichen und aktiven Hund ausgesetzt hat, ist unklar.

 

Als er aufgefunden wurde, litt er an Piroplasmose, die erfolgreich behandelt wurde. Danach wurde er operiert, wegen einem Sticker Sarkom. Er hat sich inzwischen vollständig erholt und ist jetzt wieder gesund und freut sich auf sein neues Zuhause.

 

Artschi verträgt sich gut mit anderen Hunden und zu Menschen ist er freundlich. Da er einen ausgeprägten Jagdinstinkt hat, bitte keine Freigängerkatzen oder andere Kleintiere. Das Zusammenleben mit Hauskatzen muss trainiert werden. Es wäre schön, wenn Sie bereits über Erfahrung mit Hunden verfügen. Denn Artschi braucht seiner Rasse entsprechend mentale und körperliche Beschäftigung, sowie eine gute Erziehung.

 

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie eine Beratung? Dann wenden Sie sich an unser Team!

 

Wer sich entscheidet einem Hund ein neues Zuhause zu geben, denkt nicht gerne daran, dass der Gefährte irgendwann alt wird und vielleicht körperlich eingeschränkt ist. Deswegen sollten Sie frühzeitig prüfen, ob Sie dem Neuankömmling auch im Alter alle Voraussetzungen bieten können, damit er in Ruhe seinen Lebensabend genießen kann. Sie sollten den Hund im Notfall tragen können oder ein Haus mit wenig Treppen haben. Unabhängig davon ist es wichtig, dass im Haushalt lebende Kinder im Umgang mit Haustieren sehr verantwortungsbewusst sind.

 

Jedes vermittelte Tier schafft neue Kapazitäten für andere hilfebedürftige Streuner, die auch auf unsere liebevolle Hilfe angewiesen sind. Mit der Aufnahme von Artschi leisten Sie einen aktiven Beitrag für den (weltweiten) Tierschutz.

 

Bei ernsthaftem Interesse an Artschi wenden Sie sich bitte an info@team-ukraine.de