Es werden weiter Straßenhunde getötet!

Demo7

Schockierende Nachrichten erreichten unsere ukrainischen Freunde: in der Stadt Mykolaiv wurden mitten in der Nacht 150 Straßenhunde (darunter ca 50 Welpen) brutal ermordet.   Dieses geschah im Auftrag der Stadt. Es wurde entschieden, dass diese Hunde gefährlich und krank seien und eine Bedrohung für die Menschen darstellen würden.    Die in Mykolaiv tätigen Tierschützer waren fassungslos in ihrer Trauer: die meisten der getöteten Hunde waren kastriert, medizinisch versorgt, wurden täglich gefüttert und…

Jackson`s große Reise

Jack-2

Jacksons grosse Reise Am 12. Dezember 2017 ging unser jahrelanger Wunsch, einen Hund zu haben, endlich in Erfüllung. Wir nahmen Jackson, unseren über alles geliebten Bewacher, in Freiburg DE in Empfang um ihn danach mit uns in die Schweiz zu nehmen. Jackson hatte bereits eine lange Reise hinter sich. Er kam von einer Tierrettungsorganisation aus der Ukraine, mit welcher wir via Facebook in Kontakt getreten sind. Leider wissen wir heute…

Tierheimalltag-Update 06.09.18

Welpen

Wir wollen hier mit einigen Bildern ( und einem Video )  den Alltag im Tierheim zeigen.   Jeden Tag müssen einige Hunde in die Tierklinik gebracht werden. Beinahe täglich kommen neue Hunde hinzu, viele mit schweren Vergiftungen, Verletzungen und in erbärmlichen Zustand. Das Füttern dauert sehr lange, denn die Hunde werden teilweise in den Zwingern gefüttert, andere in kleinen Rudeln auf dem Gelände des Tierheims.   Besondere Aufmerksamkeit benötigen selbstverständlich die…

Graue Schnauze- na und?!

baffi_2

Viele Menschen schrecken davor zurück, einen älteren Hund bei sich aufzunehmen.  Zu groß ist bei den Meisten die Angst, nur eine sehr kurze Zeit miteinander zu haben, bevor der schwere Abschied kommt. Auch die Befürchtungen, ein älteres Tier sei nicht mehr erziehbar, ständig krank, usw. sind häufig die Gründe dafür, warum alte Hunde den Rest ihres Lebens im Tierheim verbringen müssen.   Gerade für die Älteren ist dieses jedoch besonders…

Erfahrungen aus dem Leben mit Handicaptier

SAM_8036

  An dieser Stelle möchten wir Erfahrungsberichte von Menschen veröffentlichen, die ihr Leben mit einem Tier mit Handicap teilen. Wir hoffen, Ihnen allen damit Mut zu machen, sich auf dieses besondere Abenteuer einzulassen und diesen Tieren, die so oft übersehen werden, eine Chance zu geben. Wir versichern Ihnen: Sie werden diese Entscheidung niemals bereuen!     Glascha   Meine Familie und ich haben Glascha im April 2015 bei uns aufgenommen….

Der Alltag eines Helden

Sashaatwork.5

Der Alltag eines Helden   Jeden Tag sind unsere ukrainischen Kollegen auf den Straßen unterwegs, um die vielen Streuner zu versorgen und nach verletzten und kranken Tieren Ausschau zu halten.   Einen dieser Fälle möchten wir hier vorstellen: von Anwohnern aus der Nähe erhielt das Tierheim den Hinweis, dass sich ein junger Hund in der Nähe der Brücke einer Schnellstraße aufhalten soll und kaum laufen könne.   Sasha fuhr sofort…

Ein Tier mit Handicap oder eines ohne….? Es macht keinen Unterschied!

Rollwagen

Wir möchten eine ganz besondere Lanze für die Tiere mit Behinderungen brechen, denn sie werden viel zu oft nicht beachtet. Die Gründe dafür sind meist, dass die Menschen denken: „Viel zu kompliziert, zu aufwendig, zu teuer, nicht „normal“, mit ihnen kann man nicht viel unternehmen,….“   All diese Vorurteile wollen wir versuchen auszuräumen und Ihnen allen Mut machen, ein Tier mit Handicap aufzunehmen, wenn Sie die Möglichkeit haben.   Zu…