Der Alltag eines Helden

Sashaatwork.5

Der Alltag eines Helden

 

Jeden Tag sind unsere ukrainischen Kollegen auf den Straßen unterwegs, um die vielen Streuner zu versorgen und nach verletzten und kranken Tieren Ausschau zu halten.

 

Einen dieser Fälle möchten wir hier vorstellen: von Anwohnern aus der Nähe erhielt das Tierheim den Hinweis, dass sich ein junger Hund in der Nähe der Brücke einer Schnellstraße aufhalten soll und kaum laufen könne.

 

Sasha fuhr sofort zum beschriebenen Platz und suchte nach dem Hund. Unter der Brücke konnte er ein Winseln hören, das aus einem Loch unterhalb des Brückenträgers kam.

 

Schnell packte er seine Ausrüstung aus und holte das kleine Bündel unter schwierigen Bedingungen aus dem Loch.

 

Zum Vorschein kam ein noch sehr junger Welpe- schwer verletzt und völlig verängstigt. Vor Ort nahm Sasha die allererste Behandlung vor und verabreichte dem kleinen Mädchen auch ein Beruhigungsmittel.

Im Tierheim angekommen wurde die Kleine geröntgt und ihre Wunden versorgt. Nun kann die Hündin sich erholen, die Pflege und Sicherheit genießen und hoffentlich zu einem gesunden Hund heranwachsen.

 

Wir danken Sasha und allen tapferen Helfern für den täglichen Einsatz vor Ort; oft auch unter extrem schwierigen und gefährlichen Bedingungen!