P01: Charly-noch etwas ängstlich

Charly1

Nummer: P01

 

Hier stellen wir den kleinen Notfall Charly vor.

Freunde unseres Vereins in Bialowieza/ Polen, fanden den kleinen Rüden vor einigen Tagen in einem Waldstück. Leute aus der Umgebung hatten beobachtet, dass der kleine Kerl aus einem Auto geworfen wurde. Leider eine übliche Methode, nicht mehr erwünschte Hunde auszusetzen. Fast 4 Wochen irrte er durch die Gegend; und das mitten im tiefsten Winter.

 

Gary und Lena nahmen den zutraulichen aber völlig verwirrten Rüden mit und fuhren sofort mit ihm zum Tierarzt. Dieser stellte eine heftige Lungenentzündung fest, welche aktuell mit Antibiotika behandelt wird. 

Der süße Kerl bekam den Namen Charly und ist nun bei der Mutter von Lena untergebracht. Dort kann er aber leider nicht dauerhaft bleiben, da die Dame schon 90 Jahre alt ist und die Versorgung des Hundes ihre Kräfte übersteigt.

 

Charly wird als noch ziemlich ängstlich nach dem Erlebten beschrieben. Behandelt man ihn aber mit der nötigen Ruhe und Geduld, taut er ganz schnell auf und ist sehr anhänglich und lieb.

Mit anderen Hunden scheint der kleine Mann keinerlei Probleme zu haben; er ignoriert das Rudel von Gary und Lena eher. An der Leine kann er gut laufen und stubenrein ist er auch.

 

Lassen Sie den lieben Charly bitte nicht lange warten und nehmen ihn als Freund in Ihr Leben auf.

 

Bei ernsthaftem Interesse an Charly wenden Sie sich bitte an info@team-ukraine.de