Tante Masha

Tante-Mascha-3

In Chmelnitzky gibt es viele Freiwillige, die sich in ihrem Stadtbezirk um obdachlose Tiere kümmern. Die Hundehilfe Ukraine e.V. unterstützt diese Volontärinnen monatlich, damit sie einen kleinen Zuschuss für Futter und die medizinische Versorgung bekommen.
 
Lena – die Vorsitzende unsere Partnervereins „Rettet das Leben“ berichtet uns heute von einer dieser Freiwilligen – Maria. Lena schreibt:
 
„Wir nennen sie Tante Masha (sie heißt Maria – kurz „Masha“).
 
Sie ist 70 Jahre alt und absolut blind (sie ist schon seit vielen Jahren – seit ihrer Jugend – blind). Tante Masha hatte einen Ehemann. Sie  waren 50 Jahre zusammen und gingen auch zusammen die Hunde füttern. Vor einiger Zeit ist er gestorben. Tante Masha lebt alleine und doch nicht alleine. Sie hat zwei Freunde. Einmal der Kater „Murchik“ – er ist 20 Jahre alt. Ich kann es nicht glauben! Aber es ist wahr! Und einen Hund namens Reks – 15 Jahre alt.
 
Tante Masha ist sehr aktiv. Sie lebt im 5. Stock eines Hauses ohne Fahrstuhl. Um 7:00 geht sie los um die Hunde in der Nähe eines Flusses zu füttern. Es sind 7 obdachlose Hunde. Dann geht sie mit Reks – füttert Katzen und dann wieder Hunde. Generell geht sie 5 Mal am Tag die 5 Stockwerke. Tante Masha ist sehr freundlich und optimistisch.
 
Ich war heute bei ihr um ihr das Geld von euch zu bringen. Tante Masha bat mich euch zu danken!“

Tante-Mascha-2


 
Video zu Tante Mascha: Einfach herunterladen und anschauen