Verletzte Hunde brauchen dringend Hilfe

BD1

Täglich finden unsere Kollegen in der Ukraine schwer verletzte Hunde auf den Straßen.

Unsere Vereinskasse reicht leider nicht aus, die vielen sehr aufwendigen Behandlungen tragen zu können.

 

Wir möchten Sie um Hilfe bitten!

Bitte unterstützen Sie uns dabei, die Tiere medizinisch versorgen lassen zu können; ihnen das Leben zu retten!

 

Hier stellen wir Ihnen zwei aktuelle, sehr schwere Fälle vor.

 

Beide Hunde wurden die Opfer von schweren Autounfällen. 

 

Zlata wurden dabei zwei Beine kompliziert gebrochen. Wir hoffen sehr, dass sie durch die Behandlungen wieder laufen können wird.

 

Der zweite Hund, für den wir noch keinen Namen haben, wurde unter anderem an einem Auge so schwer verletzt, dass dieses entfernt werden musste. Er hat die Operation gut überstanden und befindet sich nun im Tierheim.